Stauferland

 

Sonderaussstellung im Alten Schloss in Stuttgart - Die Ritter kommen!

Große Mitmachausstellung für Kinder und Familien in Stuttgart

Schon mal eine Burg belagert, eine Knappenprüfung ablegt, oder ein Kettenhemd anprobiert? Im Rahmen der Ausstellung „Die Ritter. Leben auf der Burg“ können die Besucher den mühsamen Werdegang eines Ritters nachvollziehen und das mittelalterliche Leben kennenlernen.

Vom 1. Oktober 2017 bis zum 8. April 2018 präsentiert das Junges Schloss seine sechste Ausstellung und nimmt dabei die Zeit der Ritter in den Fokus. Für diese Ausstellung wird der Wechselausstellungsbereich des Landesmuseums Württemberg genutzt. Er bietet mit ihren über 1000 m² mehr als das Doppelte an Ausstellungsfläche als die aktuellen Räume des Kindermuseums.

Die Präsentation stellt das Leben auf der Burg zur Zeit der Staufer im 12. und 13. Jahrhundert dar und richtet sich an Kindergruppen und Familien. Inszenierungen und Originalobjekte lassen die Jungen Besucher ab vier Jahren in die Welt des Mittelalters unserer Region eintauchen. Mädchen und Jungen sind gleichermaßen gefordert, wenn es heißt den Alltag auf der Burg nachzuvollziehen: Ob Nahrungsmittel und Heilkräuter, Rüstung und Waffen, Turnier und Jagd, oder Wohnformen und Kleidungsstil, alles wird kindgerecht erklärt. Auch die Burg selbst steht im Fokus der Ausstellung. Gezeigt wird, welche unterschiedlichen Burgtypen gebaut wurden, welche Funktionen die einzelnen Bereiche einer Burganlage hatten und welches handwerkliche Geschick für die Errichtung einer Festung nötig war. Wie im Jungen Schloss üblich, haben die Besucher an interaktiven Stationen die Möglichkeit Geschichte selbst zu erproben.

Die Ausstellung gibt zudem einen kurzen Ausblick auf das Erbe der Ritter, wie auch auf deren Weiterleben als Mythos in Literatur, Spielzeug und Film. Die Aktualität und Präsenz des Themas - auch im Alltag - lässt sich anhand von Fantasy- und Sciencefiction Filmen und deren weitreichender Vermarktung nachvollziehen. Ein spannendes Begleitprogramm wird vor allem Gruppen aus Schulen, Kindertagesstätten und Kindergärten ansprechen und einzelne Aspekte des Mittelalters vertiefen.

Weitere Informationen unter www.junges-schloss.de