Stauferland

 

Waldstetten

Im Herzen der Drei-Kaiser-Berge

WaldstettenDie Gemeinde Waldstetten ist umgeben von den Drei-Kaiser-Bergen Stuifen, Hohenstaufen und Hohenrechberg und liegt inmitten einer traumhaft hügeligen Landschaft. Ihre Struktur hat sich vom einstigen Bauerndorf hin zu einer modernen Gemeinde mit hoher Wohnqualität und hohem Freizeitwert in direkter Nachbarschaft zur Stauferstadt Schwäbisch Gmünd gewandelt. Der staatlich anerkannte Erholungsort Waldstetten verfügt über gute Bildungseinrichtungen, vielfältige Sportanlagen und ein ausgedehntes Wanderwegenetz. Über 70 Vereine bereichern kulturell und sportlich das gesellschaftliche Leben. Zur Gemeinde gehören neben dem Hauptort Waldstetten die Teilorte Wißgoldingen, Weilerstoffel und Tannweiler.

Historie

Erstmals urkundlich erwähnt wurden Waldstetten und Wißgoldingen im Jahr 1275, sie waren damals Besitz des Herren von Rechberg. Die ehemalige rechbergische Burg in Waldstetten wurde 1449 im Städtekrieg zerstört und das Rittergut Waldstetten in der Folgezeit mehrmals verkauft. 1802 kam Waldsteten zu Württemberg, Wißgoldingen im Jahr 1806. In den beiden Weltkriegen 1914 - 1918 und 1939 - 1945 mussten viele Gefallene und Vermisste verzeichnet werden. Nach 1945 kam der wirtschaftliche Aufschwung und die Infrastruktur wurde wesentlich verbessert. Im Zuge der Gemeinde- und Gebietsreform Anfang der 70er-Jahre des vorigen Jahrhunderts konnte die Gemeinde ihre Selbstständigkeit bewahren, Wißgoldingen gehört seit 1972 zur Gemeinde Waldstetten.

Sehenswürdigkeiten

Freizeit

Info

Gemeindeverwaltung
Hauptstraße 1
73550 Waldstetten
Tel. 07171 / 4030
Fax 07171 / 444-18
E-Mail:info@waldstetten.de
http://www.waldstetten.de